Karl Ove Knausgard


Das große autobiografische Projekt in sechs Bänden.

Photo 2019 © Kunstwirtschaftler
Photo 2019 © Kunstwirtschaftler

Band 1

STERBEN

 

von Karl Ove Knausgard

 

Aus dem Norwegischen von Paul Berf

btb - Luchterhand - 74519

575 Seiten, 12. Auflage, 04/2013.

Die norwegische Originalausgabe erschien 2009 unter dem Titel "Min kamp" im Verlag Oktober, Oslo.

Photo 2019 © Kunstwirtschaftler
Photo 2019 © Kunstwirtschaftler

Band 2

LIEBEN

 

von Karl Ove Knausgard

 

Aus dem Norwegischen von Paul Berf

btb - Luchterhand -74685

763 Seiten, 13. Auflage, 11/2013.

Die norwegische Originalausgabe erschien 2009 unter dem Titel "Min Kamp 2" im Verlag Oktober, Oslo.

Photo 2019 © Kunstwirtschaftler
Photo 2019 © Kunstwirtschaftler

Band 3

SPIELEN

 

von Karl Ove Knausgard

 

Aus dem Norwegischen von Paul Berf

btb - Luchterhand -74932

571 Seiten, 3. Auflage, 06/2015.

Die norwegische Originalausgabe erschien 2009 unter dem Titel "Min Kamp 3" im Verlag Oktober, Oslo.

Photo 2019 © Kunstwirtschaftler
Photo 2019 © Kunstwirtschaftler

 

Band 4

LEBEN

 

von Karl Ove Knausgard

 

Aus dem Norwegischen von Ulrich Sonnenberg

btb - Luchterhand -71306

618 Seiten, 1. Auflage, 01/2016.

Die norwegische Originalausgabe erschien 2010 unter dem Titel "Min Kamp 4" im Verlag Oktober, Oslo.

Photo 2019 © Kunstwirtschaftler
Photo 2019 © Kunstwirtschaftler

Band 5

TRÄUMEN

 

von Karl Ove Knausgard

 

 

Aus dem Norwegischen von Paul Berf

btb - Luchterhand -71526

794 Seiten, 1. Auflage, 08/2017.

Die norwegische Originalausgabe erschien 2010 unter dem Titel "Min Kamp 5" im Verlag Oktober, Oslo.

Photo 2019 © Kunstwirtschaftler
Photo 2019 © Kunstwirtschaftler

Band 6

KÄMPFEN

von Karl Ove Knausgard

 

Aus dem Norwegischen von Paul Berf und Ulrich Sonnenberg

btb - Luchterhand -71306

1277 Seiten, 1. Auflage, 12/2018.

Die norwegische Originalausgabe erschien 2011 unter dem Titel "Min Kamp 6" im Verlag Oktober, Oslo.

Ein Ausnahmewerk von einem Ausnahmeschriftsteller. Man braucht einige Zeit, sich durch die vielen Seiten zu arbeiten. Karl Ove Knausgard macht es einem dabei nicht immer leicht. Seine schonungslosen Darstellungen seiner Kindheit und Jugend, seiner jungen Erwachsenenzeit, seiner Mädchen- und Frauengeschichten, der Verhältnisse und Veränderungen seiner Herkunftsfamilie,  der Gründung und Entwicklung seiner eigenen Familie und Kinder, der Begleitumstände des sterbenden Vaters strengen an. Ebenso seine immer wieder einsetzenden Minderwertigkeitskomplexe. Seine Sätze, die sich schon mal über ein bis zwei Seiten ziehen können und von einer Vielzahl gesetzter Kommata unterbrochen sind, sowieso.Gleichzeitig fasziniert sein Schreibstil, seine Darstellungen Norwegens und Schwedens, sein Lebensweg, sein Wunsch Schriftsteller zu werden sowie die Schritte auf diesem Weg und die universell vorhandenen Gefühle und Situationen, die er anspricht. Diese einzigartige Mischung bewirkt, dass man ständig weiterliest, sich durch sein Werk arbeitet, wie ein Süchtiger.

Kunstwirtschaftler-Empfehlung: Unbedingt lesen, speziell Männer werden sich darin wieder erkennen und daran gefallen finden.


Alle Angaben ohne Gewähr.